Backend-Anmeldung | Tools

Charaktererschaffung

Alle neuen Charaktere werden zunächst mit Erfahrungsstufe 1 erschaffen, sind also Anfänger. Sollten Charaktere mit höheren Erfahrungsstufen benötigt werden, so werden diese anschließend auf diese Erfahrungsstufen gesteigert.

Bei der Charaktererschaffung können die Werte für Attribute, Fertigkeiten usw. vom Spieler frei vergeben werden, allerdings ist insbesondere die Bestimmung der Fertigkeiten abhängig von der jeweiligen Kultur, vom sozialen Stand des Charakters und nicht zuletzt vom anstehenden Abenteuer. Der Spielleiter kann hier also durchaus individuelle Vorgaben machen.

Eine Idee für den Charakter entwickeln

Zunächst sollte der Spieler eine grobe Idee für den Charakter entwickeln, wobei der Spielleiter häufig Vorgaben machen wird (z.B. bezüglich der Kultur, dem sozialen Stand oder welche Rollen er für das anstehende Abenteuer abgedeckt haben möchte). Auch die Charaktere der Mitspieler sind hier zu berücksichtigen, schließlich sollten sich die Charaktere in einer Gruppe ja ergänzen und nicht zu sehr ähneln. Festgelegt werden sollte:

Ehe man mit der Bestimmung der Attribute und Fertigkeiten fortfährt tut man außerdem gut daran, sich zu überlegen (und ggf. in den Regeln nachzuschauen) welche davon für den Charakter den man spielen möchte regeltechnisch wichtig sind. Spieler, die mit dem Regelwerk weniger erfahren sind, sollten dazu den Spielleiter um Rat fragen.

Festlegen der Basisattribute

Der Spieler darf die Werte der Basisattribute selbst festlegen, wobei folgende Regelungen gelten:

Die Prioritäten sind später nur noch für die Kosten der Verbesserung von Belang, ansonsten jedoch nicht.

Beispiel 1
Bulwei soll ein Krieger werden. Krieger benötigen hauptsächlich Stärke (STR) und Körperbeherrschung (KBH) im Kampf, ein wenig Konstitution (KON) und Auffassungsgabe (AUF) schaden auch nicht, wohingegen Intelligenz (INT) und Charisma (CHR) eher unwichtig sind. Daher vergibt Bulweis Spieler die Prioritäten und Werte folgendermaßen: STR Prio 2-Wert 2, KBH Prio 1-Wert3, KON Prio 2-Wert 1, AUF Prio 2-Wert 2, INT Prio 3-Wert -1, CHR Prio 2-Wert 0. Zusammen ergeben die Werte der Attribute also 2+3+1+2-1+0=7.

Beispiel 2
Karenia wird zur Bardin, und als solche benötigt sie hauptsächlich ein gutes CHR, gute INT und KBH, ein wenig AUF kann auch nicht schaden, STR und KON sind jedoch eher unwichtig. Ihre Spielerin verteilt Prios und Werte wiefolgt: CHR Prio 1-Wert 4, INT Prio 2-Wert 2, KBH Prio 2-Wert 2, AUF Prio 2-Wert 0, KON Prio2-Wert 0 und STR Prio 3-Wert-1. Insgesamt kommt sie also auf 4+2+2+0+0-1=7.

Beispiel 3
Wäre Karenia eine Ly'ten, so würden sich ihre Basisattribute anschließend noch wie folgt ändern:
CHR 4 + 2 = 6, INT 2 + 3 = 5, KBH 2 - 0 = 2, AUF 0 - 1 = -1, KON 0 - 2 = -2, STR -1 - 2 = -3

Abgeleitete Attribute

Die folgenden Attribute werden aus den 6 Basisattributen abgeleitet und ändern sich nur, wenn sich eines der zugeordneten Basisattribute ändert.

LP (Lebenspunkte): 20 + 3*KON + 1*STR + Erfahrungsstufe

AP (Aktionspunkte): 20 + 3*AUF + 1*KBH + 7*Erfahrungsstufe

MP (Mentalpunkte): 20 + 3*INT + 1*CHR + 7*Erfahrungsstufe (für Magie und alles andere Geistige, z.B. auch Widerstand gegen Folter, Meditation, Bücher lesen, lernen etc.)

Beispiel 1 - Bulwei (Krieger)
LP = 20 + 3*1 + 1*2 + 1 = 26
AP = 20 + 3*2 + 1*3 + 7 = 36
MP = 20 + 3*-1 + 1*0 + 7 = 24

Beispiel 2 - Karenia (Bardin)
LP = 20 + 3*0 + 1*-1 + 1 = 20
AP = 20 + 3*0 + 1*2 + 7 = 29
MP = 20 + 3*2 + 1*4 + 7 = 37

Bestimmen der Fertigkeiten

Nun hat der Spieler 1000 Punkte Punkte zur Verfügung (je nach Spielleiterentscheidung +/- X), für die er sich aus der Liste der Fertigkeiten und Spezialisierungen die gewünschten Dinge kaufen kann. Die Kosten für den Kauf sind die selben wie später auch für das Verbessern eines Charakters und sind in der folgenden Tabelle zu finden.

Wert012345678
Fertigkeit gesamt20325282124180252342452
Fertigkeit einzeln2012203042567290110
Spezialisierung gesamt-1626416290126171226
Spezialisierung einzeln-1610152128364555

Beispiel
Möchte man z.B. die Fertigkeit "Entdecken von Verborgenem" zu Beginn auf Wert 3 erlernen, muss man dafür 82 Punkte ausgeben, möchte man zusätzlich noch die Spezialisierung "Spuren lesen" auf Wert 2 hinzufügen, sind dafür weitere 26 Punkte erforderlich.

Sonderfälle und Limits:

Beispiel
Bulwei und Karenia benötigen natürlich einige Fertigkeiten. In der folgenden Tabelle befinden sich die gewählten Fertigkeiten und die dazu ausgegebenen Kosten, beide Spieler dürfen 1000 Punkte investieren.

Bulwei Karenia
FertigkeitSpezialisierungStufeKosten FertigkeitSpezialisierungStufeKosten
Landeskunde 10 Landeskunde 2+1=352*
 Sprache40  Sprache2+4=626*
 Mentalität20  Mentalität2+2=426*
Handwerk Metall 10  Geschichte und Sagen462
 Eisenschmied10 Handwerk Schrift 252
Bewaffneter Kampf 4124  (Schrift der Kultur)341
 Schwerter341 Bewaffneter Kampf 252
 Äxte341  Stichwaffen226
Waffenloser Kampf 382 Fernkampf 252
 Boxen341  Wurfwaffen341
Bewegung 252 Sinneswahrnehmungen 132
 Geländelauf341  Horchen226
Reiten 382 Heimlichkeit 252
 Pferd226  Schleichen116
Überleben 252 Schauspielerei 382
 Gebirge226  Verstellen226
Nervenstärke 382 Fingerfertigkeit 132
 Ruhe bewahren226  Falschspiel116
 Der Folter widerstehen226 Bewegung 382
Klettern 4124  Winden226
 freies Klettern382 Musizieren 382
Zähigkeit 132  Singen341
 Trinken116  Tanzen226
  Summe996

    

  Summe969
  Rest4   Rest31

Die übrigen Punkte dürfen Bulwei und Karenia beim nächsten Stufenaufstieg zusätzlich zu den 100 Punkten ausgeben, die man bei einem Stufenaufstieg bekommt.

* Karenia hat sich dazu entschieden, ihre Fertigkeiten und Spezialisierungen zusätzlich zu den Bonuswerten noch weiter zu verbessern, daher muss sie die zusätzlichen Kosten bezahlen. Sie werden den Zeilen "Fertigkeiten gesamt" bzw. "Spezialisierungen gesamt" entnommen, die Modifikatoren werden erst anschließend eingerechnet.

Vermögen, Rüstung und Gegenstände

Die Regelungen für die Vergabe von Vermögen, Rüstungen und Gegenständen werden vom Spielleiter entsprechend dem anstehenden Abenteuer vorgegeben und sind u.U. abhängig vom erschaffenen Charakter.

Hintergrund und Charakterisierung

Zum Abschluss sollte sich der Spieler eine grobe Hintergrundgeschichte, sowie die Gesinnung und Charakterzüge seines Charakters ausdenken. Letztere können sich im Verlauf der Abenteuer verändern oder weiterentwicklen, aber man sollte schon eine eine Vorstellung von dem Menschen (bzw. Mahrnad, Ly'ten oder was auch immer) haben, den man verkörpert. Nur so entsteht abseits von allem Regelwerk eine wiedererkennbare Person, die sich auch die Mitspieler und der Spielleiter vorstellen können.

Folgende Fragen kann man sich dabei z.B. stellen:

Generell sollte man sich bei der Charaktererschaffung bewusst sein, dass man den Charakter unter Umständen eine ganze Weile spielt und dass es auch die anderen Charaktere (und Spieler) in der Gruppe mit ihm aushalten müssen. Der Charakter sollte also besonders bei länger laufenden Kampagnen nicht zu extrem angelegt sein aber trotzdem interessant bleiben.